CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

Die craniomandibuläre Dysfunktion ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlbelastungen der Muskulatur und Gelenke im Kiefergelenks- und Kopfbereich. Ursachen für diese Fehlbelastung können Fehlhaltungen des gesamten Körpers sein, aber eben auch Stress im Alltag. Die CMD Behandlung beinhaltet Manuelle Therapie Techniken und Weichteil-Techniken ( z.B. Massagegriffe, Triggerpunkttherapie, Faszientherapie). Für diese spezielle Behandlung ist eine Zusatzausbildung notwendig. 

Mehr erfahren